"

Schulentscheid zum 59. Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen

Geschrieben von HEI.

„Lesen heißt von fremder Hand träumen.“  sagte der 1935 verstorbene portugiesische Schriftsteller und Dichter Fernando Pessoa. Eben in diesen Genuss kam die fünfköpfige Jury der Anita-LichtensteinGesamtschule am 4. Dezember in ihrer Schulbibliothek. Insgesamt acht Schülerinnen und Schüler aus den vier Klassen des sechsten Jahrgangs traten zum diesjährigen Schulentscheid an. Zu den durch die Teilnehmer ausgewählten Texten gehörten Klassiker, wie Erich Kästners „Das fliegende Klassenzimmer“, und auch neuere Literatur, wie Andreas Steinhöfels „Rico, Oskar und das Herzgebrechen“. In der zweiten Runde stießen die Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr auf den Klassiker „Die undendliche Geschichte“ von Michael Ende. Gefragt waren nun Kreativität, Spontanität und ein gutes Gespür für die dem Inhalt angemessene Interpretation. Letztlich überzeugte Elif Ip (6.1, Bildmitte) in beiden Runden die Jury durch ihre lebendige Interpretation der vorzutragenden Texte. Den zweiten und dritten Platz holten Waleria Schlee (6.1) und Kilian Lunga (6.2). Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern des Wettbewerbs für ihre mutige Teilnahme und ihre gelungenen Vorträge!

Schülerbericht zum Austausch mit unserer Partnerschule in Niepołomice (Polen)

Geschrieben von CAS/HAA.

Polen 2017Seit 2015 besteht eine lebendige Schulpartnerschaft unserer Schule mit dem Gymnasium in Niepołomice. Im September 2017 brach eine Schülergruppe, bestehend aus den Jahrgängen 9, 10 und 12 in Begleitung von Frau Casaretto und Frau Haase erneut zu einem sechstägigen Besuch der Austauschpartner auf. Das Gymnasium von Niepołomice liegt in der Nähe von Marktplatz, Kirche und Rathaus. Als wir dort zu Besuch waren, hatten wir die Möglichkeit, die schöne Stadt und das Musikmuseum zu besuchen. Niepołomice hat sehr viele schöne kleine Sehenswürdigkeiten, die wir mit unseren Austauschpartnern besucht haben. Die Schule hat ebenso wie bei uns in Geilenkirchen eine kleine Mensa, wo man sich in der Pause ein Sandwich oder ein Mittagessen kaufen kann.

Die Schulgemeinde trauert um einen Freund der Schule

Geschrieben von BOEK.

Uriel RosenMit großer Bestürzung hat uns am 13. Juli 2017 die Nachricht erreicht, dass der Vetter unserer Namensgeberin, Uriel Rosen, am 12. Juli im Alter von 82 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben ist. Wir sind stolz, dass es uns gelungen ist, Uriel im Jahre 2015 in unserer Schule begrüßen zu können, nachdem wir es geschafft hatten, den noch existierenden Zweig der Familie Anita Lichtensteins in Israel ausfindig zu machen.

Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei seiner Familie in Israel. Unsere Schulgemeinde hat einen Freund verloren, dem wir stets in sehr positiver Weise gedenken werden.

Für die Schulgemeinde der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule

Uwe Böken, LGED

Schulleiter

Weitere Stolpersteine in Bauchem verlegt!

Geschrieben von BOEK.

Zum wiederholten Male wurden von den Mitgliedern der Geilenkirchener "Initiative Erinnern" Stolpersteine verlegt. Der Künstler Gunter Demnig hat unter der Regie des Sprechers der Initiative, unserem Kollegen Hans Bruckschen, und unter Beteiligung der Geilenkirchener Schulen an mehreren Stellen in Bauchem Steine verlegt. In diesem Jahr ist die besondere Symbolik, dass in den frühen Morgenstunden das diesjährige Auschwitz-Projekt gestartet wurde!