"

Weitere Stolpersteine in Bauchem verlegt!

Geschrieben von BOEK.

Zum wiederholten Male wurden von den Mitgliedern der Geilenkirchener "Initiative Erinnern" Stolpersteine verlegt. Der Künstler Gunter Demnig hat unter der Regie des Sprechers der Initiative, unserem Kollegen Hans Bruckschen, und unter Beteiligung der Geilenkirchener Schulen an mehreren Stellen in Bauchem Steine verlegt. In diesem Jahr ist die besondere Symbolik, dass in den frühen Morgenstunden das diesjährige Auschwitz-Projekt gestartet wurde!

Auschwitz-Projekt 2017

Geschrieben von BOEK.

Pünktlich um 05:30 Uhr konnte der neunte Jahrgang am Morgen des 05.07.2017 von der Schule in Richtung Krakau aufbrechen. Bei guter Stimmung wurde mit drei modernen Reisebussen die Fahrt nach Polen angetreten. Wir freuen uns sehr, dass das Bischöfliche Gymnasium St. Ursula in diesem Jahr erstmalig mit einer etwa 30-köpfigen Schüler(innen)-Gruppe an der Projektfahrt teilnimmt.

Pünktlich zum Tag der Abfahrt hat auch die lokale Presse über unser Projekt berichtet!

Nach einer absolut unproblematischen Fahrt ist unsere Reisegruppe gegen 19:50 Uhr gut in Krakau angekommen!

Nach spannenden Tagen in Krakau und Auschwitz mit ein paar kleinen Einlagen gesundheitlicher Art ist die Gruppe am Sonntag, 09.07.2017, gegen 09:15 Uhr wieder gut in Geilenkirchen angekommen!

Gedenken an die Pogromnacht 1938

Geschrieben von BRU/BOEK.

Auch in diesem Jahr wurde seitens der Schule der Pogromnacht 1938 gedacht. Traditionsgemäß besuchten die Klassensprecher am Vormittag den jüdischen Friedhof. Abends trafen sich dann viele Mitglieder der Initiative Erinnern in der evangelischen Kirche in Geilenkichen, um nach einer kurzen Gedenkfeier mit in den Farben Israels leuchtenden Ballons den Weg über den Synagogenplatz zum jüdischen Friedhof anzutreten.

Auch in unserer Stadt wurden in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 die jüdischen Mitbürger von Menschen gepeinigt, mit denen sie vorher in friedvoller Nachbarschaft zusammengelebt hatten. Unser Kollege Hans Bruckschen, der Koordinator der Initiative Erinnern, fand sehr passende, mahnende Worte, zu einem sehr traurigen Anlass!

Sponsored Walk für die diesjährige Studienfahrt nach Auschwitz/Krakau

Geschrieben von CZE.

Sponsored WalkAm 12. April 2016 fand der erste Sponsored Walk des 9. Jahrgangs für die Studienfahrt nach Auschwitz/Krakau statt.  Da die Stiftung "Erinnern ermöglichen" zu Beginn dieses Jahres aufgelöst wurde, hatten die 120 Schülerinnen und Schüler selbst Sponsoren gesucht, um die fehlende  Summe auszugleichen.

Am Dienstag um ca. 8:30 Uhr ging es bei strahlend blauem Himmel los Richtung Burg Trips und dann an der Wurm entlang bis Randerath. Am "Etappenziel Randerath" stillten die Schülerinnen und Schüler ihren Durst, um dann den Rückweg anzutreten. Fast alle Schüler schafften die Strecke von 20km, zwei Schüler liefen sogar 34km, und alle hatten viel Freude dabei, auch wenn es für einige recht anstrengend war. Sie "erliefen" die beeindruckende Summe von 3.500 €, ein großartiger Erfolg für die Schülerinnen und Schüler und das Auschwitzprojekt unserer Schule!